Biozertifizierung

Nachdem wir schon über Jahre hinweg Bio-Zertifikat für zertifizierte Biobetriebe Met im Lohn hergestellt haben, ist unser Kellereibetrieb nun selbst nach der EG-Verordnung 2092/91 für Honigwein zertifiziert und trägt die Kontrollnummer D-RP-006-9936-B. Im Gegensatz zur sonstigen Lebensmittelbranche, in der der Umsatz von ökologisch erzeugten Lebensmitteln immer noch einen äußerst geringen Anteil am Umsatz hat, liegen wir mit Met um den mehrfachen Anteil darüber. Gerade in 2002 konnte trotz der Skandale im Biobereich der Umsatz von Bio-Met in der Lohnverarbeitung enorm gesteigert werden, weil immer mehr Öko-Imker die Chance wahrnehmen, die in der zusätzlichen Vermarktung von Met liegt. Um eine bio-zertifizierte Produktion zu beginnen, brauchten wir unseren Betrieb nicht umzustellen, denn die Verarbeitung von Honig zu Met genügte schon vorher den Anforderungen an ökologisch erzeugte Lebensmittel, bis auf den Einsatz des „Rohstoffs“ Honig und die aufwendigere Dokumentation. Sie sehen daran, daß wir auch sonst schonend mit Honig umgehen. Eine Hocherhitzung (oft bis zum Kochen) des Honig-Wasser Gemischs führen wir im Gegensatz zu vielen anderen Betrieben nicht durch, weil dadurch dem Honig einige Aromakomponenten verloren gehen und eine leichte Karamellisierung stattfindet. Die meisten Enzyme, die nach Meinung vieler Imker den Honig besonders wertvoll machen, werden bei einer Hocherhitzung ebenfalls zerstört.